Die hormonelle Umstellung zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr kann mit Beschwerden verbunden sein. Dies  ist aber keineswegs zwangsläufig.

 

Hitzewallungen, Trockenheit von Schleimhäuten, Schlafstörungen, Gewichtsprobleme oder Stimmungsschwankungen können die Lebensqualität beeinflussen.

 

Dagegen kann man einiges tun:  Von einer Therapie mit pflanzlichen Präparaten über Akupunktur bis hin zu klassischen Hormonersatz-Therapien. Nach einer individuellen Beratung werden wir gemeinsam eine passende Behandlung finden.

Hormone & Co