Ernährung in der Schwangerschaft


Eine Schwangerschaft ist ein sehr guter Grund, ganz besonders auf eine gesunde und hochwertige Ernährung zu achten. Schließlich hängt die gesunde Entwicklung des ungeborenen Kindes auch von der Gesundheit der Mutter ab.


Qualität ist wichtiger als Quantität


Auch für die Ernährung in der Schwangerschaft gilt: Qualität ist wichtiger als Quantität. Als Schwangere muss man also keinesfalls „für zwei“ essen. Während der Schwangerschaft erhöht sich der Energie- und Nährstoffbedarf nur um etwa 200 bis 300 Kilokalorien pro Tag. Dies entspricht zum Beispiel einem Käsebrot. Der leicht erhöhte Bedarf an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen lässt sich normalerweise durch eine gesunde, abwechslungsreiche und vollwertige Ernährung gut ausgleichen. Extra-Portionen sind also nicht nötig.


Bei einer zusätzlichen Einnahme von Vitaminen oder Mineralstoffen ist es wichtig, sich bei der Dosierung genau nach der ärztlichen Empfehlung zu richten. Wenn Nahrungsergänzungsmittel ohne Anlass oder überdosiert eingenommen werden, können sie auch für das Kind unerwünschte Wirkungen haben. Werden sie nicht zum richtigen Zeitpunkt genommen oder zu niedrig dosiert, sind sie wirkungslos.



BILDNACHWEIS: WIX.COM


Regeln einer gesunden Ernährung


- möglichst frisch zubereitete Kost und viel frisches Obst und Gemüse essen

- Fast Food, sehr fetthaltige Lebensmittel und Fertigprodukte meiden

- viel trinken


Um den Flüssigkeitsbedarf zu decken, sind Wasser und in Maßen ungesüßte Früchte- und Kräutertees optimal, aber auch verdünnte Obstsäfte sind geeignet.


BILDNACHWEIS: WIX.COM




QUELLE: FAMILIENPLANUNG.DE


Empfohlene Einträge
Kategorien
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter